Direkt zum Inhalt springen
Navigation

Verbrauch einer Infrarotheizung

Das Heizen mit unseren Infrarotheizungen von DigelHeat ist eine sehr günstige Heizungsmöglichkeit.

Jährliche Verbrauch beim Heizen mit Infrarotheizungen

Der jährliche Verbrauch hängt hauptsächlich von 4 Punkten ab:

  • Temperaturen (Klima)
  • Isolation und Zustand des Gebäudes
  • gewünschte Raumtemperatur
  • jeweiliger Strompreis

Nach diesen Kriterien können wir Ihnen die durchschnittlichen Heizkosten ausrechnen.

Infrarotheizung vs. Nachtspeicherofen

Gegenüber Nachtspeicheröfen verbrauchen unsere Infrarotheizungen um bis zu drei Viertel weniger Strom. Deshalb nutzen Sie die Chance und wechseln Sie jetzt.

Mit der Installation eines Infrarotheizsystems haben Sie gegenüber allen anderen Heizungsmöglichkeiten sehr geringe Anschaffungskosten. Desweiteren heizen Sie gegenüber Ihrem alten Nachtspeicherofen kostengünstiger, effizienter und moderner. Sie werden überrascht sein, was für eine angenehme Wärme Sie nach einem Wechsel haben.

Weniger Verbrauch da keine Nebenkosten

Im Gegensatz zu konventionellen Heizsystemem haben Sie bei der Infrarotheizung keine Nebenkosten, wie etwa:

  • Wartungskosten
  • Schornsteinfeger
  • Stromverbrauch für eine Wärmepumpe

Eine Infrarotheizung einmal gekauft, an die Wand angebracht, angeschlossen, das Thermostat programmiert und los gehts. Danach muss nichts gewartet oder gereinigt werden.

Verbrauchsbeispiele mit Infrarotheizung (DigelHeat Katalog)